Rätselhaftes Baumsterben in Trittau

Ein rätselhaftes Baumsterben hat in Trittau eingesetzt. Seit einiger Zeit fallen überall die Bäume, mal mit der Begründung die sind angeschöagen vom letzten Sturm, mal gefühlt einfach so und ein wenig willkürlich.

Natürlich fehlt uns Bürgern der Überblick und der Hintergund aber wenn wir als Bürger ein schlechtes Gefühl damit haben und die Bäume lieber erhalten würden, was ist denn dann? Kostet Geld? Was nicht!

Ich füge kommentarlos einen Brief an mich bei der zusammen mit den Fotos für sich selbst spricht.

“Beschluß am 15. Ausfürhung am 23. das ist echt schnell, muss ja wirklich Gefahr im Verzug gewesen sein!” awi

 

Hallo Andreas

Am Donnerstag, 15.02.2018 nahm ich an der
Bau- und Umweltausschuss- Sitzung teil.

Unter TOP 8 Straßenbäume, hier: Kastanien, Herrenruhmweg,
Platanen Europaplatz, Sturmschäden,
beschloss der Ausschuss die kranken Kastanien im
Herrenruhmweg nicht nur zu pflegen, sondern ganz abzu sägen.
Das fand nun heute statt.
Kurz nach der Mittagszeit war die Arbeit beendet.
Ich hatte die Firma “Jodis” nur noch wegfahren sehen.
Das war also heute, am 23.02.2018.
In der Campestraße wurde erneut ein Schreiben im Garten
ausgehängt. Bitte lesen.
Alle Bilder zur freien Verfügung.
Das ist schon ein Artikel für die Presse wert, die möchte aber keine Leserartikel!

HDS

 

        

           

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Hits: 8